Badheizkörper

(17)

Badheizkörper

Viele kennen es wahrscheinlich: Man kommt aus der Dusche oder Badewanne und es ist kalt. Das Handtuch sorgt auch nicht gerade für ausreichend Wärme. Dies kann mit einem Badheizkörper, der auch als Handtuchheizkörper Verwendung findet, anders sein. Es ist wohlig warm im Badezimmer und dank der praktischen Röhrenabstände können Handtücher aufgehängt und gewärmt werden. Dies macht das Badezimmer zur Wohlfühloase.

Handtuchheizkörper - Handtücher erwärmen

Das Bad hat sich in den vergangenen Jahren zum Ort entwickelt, der nicht mehr nur der Hygiene, sondern ebenso der Entspannung dient. Bei vielen steht als Ausgleich zum stressigen Alltag regelmäßig ein wohltuendes Vollbad an. Doch schon während des Badens möchte man gar nicht daran denken, wie unangenehm frisch oder sogar kalt es sein wird, aus der Wanne zu steigen. Die ideale Lösung ist der Handtuchtrockner. Er besteht aus vielen Röhren, durch die warmes Wasser fliest. Daran können Handtücher zum Erwärmen und Trocknen aufgehängt werden. Egal, ob Sommer oder Winter, damit werden sie zu jeder Jahreszeit rasch warm und trocken. Der Vorteil der Warmwasser-Heizkörper ist gegenüber den elektrischen Heizkörpern, die Stromkosten verursachen, der energiesparende Betrieb.

Badheizkörper - für angenehme Wärme im Raum

Das Multifunktionstalent sorgt für ausreichend Wärme im Raum. Auch dies ist nach dem Baden und Duschen neben dem gut temperierten Handtuch eine Wohltat für den Körper. Das alles geschieht dank des schlanken Designs auf eine stilvolle und platzsparende Weise, was nicht nur in kleinen Bädern sehr nützlich ist. Der weitere Vorteil ist, dass die Handtuchheizung für ein ausgeglichenes Raumklima sorgt und dabei hilft, dank der Reduzierung der Kondensation von Luftfeuchtigkeit eine Schimmelbildung im Bad zu verhindern. Die Wandinstallation bzw. Aufhängung ist mit den mitgelieferten Halterungen und dem Montagematerial einfach zu erledigen.

Badheizkörper kaufen - worauf achten?

Die Heizflächen sollten harmonisch zur restlichen Badeinrichtung angeordnet werden. Vom Design her punkten alle Modelle. Doch es ist wichtig, darauf zu achten, dass die abgehende Wärme ungehindert in das Bad transportiert und nicht verschwendet wird. Nur dann entsteht das ideale Wohlgefühl. Bezüglich der Wärmeleistung gilt es, die passende Größe des Badheizkörpers zu wählen. Je größer die Fläche ist, desto höher ist auch die Wärmeabgabe. Die Hersteller geben in der Regel an, für welche Raumgröße sich das jeweilige Modell eignet. Dies sollte bei der Auswahl beachtet werden, damit der Wandheizkörper die gewünschte Wärmeleistung erbringt.

Zusammenfassung - Heizkörper im Bad

Ein moderner Badheizkörper ist zu mehr in der Lage, als nur die Handtücher vorzuwärmen und für ein angenehmes Dusch- oder Badeerlebnis zu sorgen. Damit wird im Raum auch eine wohlige Wärme geschaffen, was den Entspannungseffekt deutlich erhöht. Der Heizkörper im Bad wird mit warmem Wasser versorgt und auf diese Weise aufgeheizt. Warmwasserheizungen punkten durch ihre niedrigen laufenden Kosten, die bei elektrisch betriebenen Modellen um einiges höher sind, da die Energie hier aus der Steckdose kommt. Moderne Sprossenheizkörper finden selbst in sehr kleinen Räumen Platz. Sie fügen sich harmonisch in jedes Raumkonzept ein. Wer einen Badheizkörper kaufen möchte, sollte auf die Maße und die Wärmeleistung, die in Watt angegeben wird, achten.

Auch interessant:

nach oben